FAKTEN ZUR E-MOBILITÄT

WAS SIE WISSEN MÜSSEN?

In den meisten Ländern gelten nur am Stromnetz aufladbare E-Autos (z. B. BEV Battery Electric Vehicle oder PHEV Plug-in Hybrid Electric Vehicle) als Elektroautos und haben somit Anspruch auf Förderungen bzw. Vergünstigungen wie z. B. die Umweltprämie!

 

Elektro- und Hybridautos werden für den Teilehandel und die Werkstatt immer wichtiger!

 

Das Wachstum wird durch Regierungsprogramme wie Umweltbonus, Innovationsprämie, Verkaufsprämie, Fahrverbote für Verbrenner in großen Ballungsräumen oder z.B. EU-Vorgaben für saubere Luft weiter gehyped. Laut diverser automotiver Studien könnte 2030 in Europa jede dritte Neuwagenzulassung ein Elektroauto sein. Das Wachstum wird durch Regierungsprogramme wie Umweltbonus, Innovationsprämie, Verkaufsprämie, Fahrverbote für Verbrenner in großen Ballungsräumen oder z.B. EU-Vorgaben für saubere Luft weiter gehyped.

 

Die reinen Elektroautos (BEV Battery Electric Vehicle) können zu leicht sinkenden Umsätzen im Werkstattbereich und Teilehandel führen. Trotzdem bitte bedenken, die Rennermodelle sind oft PHEV-Hybridler. Diese gelten auch als E-Auto und sind sogar wartungsintensiver, da zwei Antriebe parallel zum Einsatz kommen (Verbrennungs- und Elektromotor). Logische Schlußfolgerung - der Reparaturmarkt wird erstmal keineswegs kleiner, aber die Vielfalt an automotiven Ersatz- und Verschleißteilen noch größer.

 

Gerne wird übersehen dass ausnahmslos jedes Elektroauto auch mit einer 12V Blei-Säure-Bordnetzbatterie ausgestattet ist. Denn nach wie vor kommt kein Elektrofahrzeug ohne Blei-Säure-Batterie für die Unterstützung und Versorgung des Bordnetzes aus. Die Backupbatterie muss je nach E-Autohersteller alle 2-3 Jahre beim Jahresservice ausgetauscht werden. Es ist DER sicherheitsrelevante Bauteil. Blei-Säure-Batterien von Banner sind bereits heute Teil der Elektromobilität!

 

Der Einfluss der aktuellen globalen Wirtschaftssituation ist dabei jedoch noch nicht klar absehbar. Fakt ist, dass Fahrzeuge mit alternativen Antrieben (Elektro-, Hybrid-, Wasserstoff-Technologie oder synthetische Treibstoffe, ...) zum Alltag auf unseren Straßen gehören.

 

In einigen Ländern Europas werden mögliche Fahrverbote für Elektroautos überlegt, bei evtl. auftretendem Strommangel bzw. Blackout Gefahr! 

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies um den Inhalt zu sehen