Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutzhinweis deaktivieren.

Banner Batterietipp

Autokino - Stresstest für die Autobatterie?

Autokinos erleben jetzt in Zeiten der coronabedingten Abstandsregelung europaweit ein Revival. Nicht nur für viele Autobatterien kann der Besuch im Autokino allerdings zu einer echten Herausforderung werden.

 

Wir erklären Ihnen, wie Sie die Starthilfe nach der Vorstellung vermeiden können. So machen Sie es richtig!

 

Batteriecheck vor dem Kinobesuch

 

Dies übernimmt entweder die Werkstatt Ihres Vertrauens oder Sie beachten folgende Banner Tipps:

Unbedingt Ruhespannung mit einem Batterietester oder Voltmeter prüfen. Bitte achten Sie auf eine sofortige Wiederaufladung sobald eine Ruhespannungsgrenze von 12,5V erreicht worden ist. Um die Ruhespannung mit einem Batterietester oder Voltmeter messen zu können sollte bis ca. 5 Stunden nach Beendigung der Ladung (intern durch Lichtmaschine, extern durch Ladegerät) gewartet werden, oder für zumindest 1 Stunde keine Entladung erfolgt sein.

 

Radio an

 

Beim Besuch im Autokino muss das Autoradio eingeschaltet sein, denn der Ton zum Bild wird über eine bestimmte Radiofrequenz übertragen. Dieser Dauerbetrieb kostet relativ viel Strom, den vor allem ältere bzw. entladene Autobatterien nicht mehr auf Dauer liefern können. Weitere Stromverbraucher nicht vergessen wie das Tagfahrlicht (oft nicht abzuschalten), die Innenbeleuchtung, Lüftung, elektrische Fensterheber und viele mehr.

Banner Tipp: Wenn immer möglich ein mobiles Radio oder Smartphoneradio verwenden.

 

Motor aus

 

Um die Batterie aktiv und bei voller Leistung zu halten, müsste im Autokino also entweder mittels eines Ladegerätes von außen Strom zugeführt werden, oder der Motor müsste die Lichtmaschine, das interne Ladegerät des Autos, antreiben. Letzteres ist im Autokino aus Umweltschutzgründen und wegen der Abgas- und Lärmbelästigung üblicherweise strengstens verboten. Einen Stromanschluß für Ladegeräte sucht man in Autokinos vergebens. Motor aus bedeutet auch keine Klimaanlage, dies bitte in heißen Sommermonaten unbedingt beachten.

Spezieller Hinweis für E-Autos

Bei Elektroautos denkt man zuallererst an die eingebaute Hochvolt-Antriebsbatterie mit Lithium-Ionen-Technologie, oft mit Nennspannungen von 288 bis weit über 400V! Gerne wird übersehen dass ausnahmslos jedes Elektroauto auch mit einer 12V Blei-Säure-Batterie ausgestattet ist. Denn nach wie vor kommt kein Elektrofahrzeug ohne Blei-Säure-Batterie für die Versorgung des Bordnetzes aus. Bevor auf den Hochvoltakku zugegriffen werden kann, muss die Hochvoltsicherheit gegeben sein. Damit dies geprüft werden kann, müssen Steuergeräte in Betrieb sein, diese ziehen die gesamte Energie aus der 12V Bordnetzbatterie auf Blei-Säure-Basis.

Ist die 12V Bordnetzbatterie entladen, kann der Bordcomputer nicht hochfahren. Somit wird der Frequenzumrichter nicht gesteuert und ein Start des E-Autos ist unmöglich!

 

Banner Tipps – so übersteht Ihre Autobatterie das Autokino problemlos.

 

  • Die Fahrzeugelektrik am Zündschloss bzw. den Startknopf soweit ausschalten, dass möglichst nur noch das Autoradio aktiv ist (Zündung aus).
  • Innen- und Außenbeleuchtung ausschalten, wie bereits erwähnt könnte das Tagfahrlicht nicht abzuschalten sein.
  • Zwecks Frischluftzufuhr die Fenster öffnen, nicht die Lüftung laufen lassen.
  • Bei kälterer Witterung warm anziehen und evtl. Decke mitnehmen (Betrieb der Sitzheizung falls möglich vermeiden, zusätzlicher Stromverbraucher!).
  • Mobiles Radio oder Smartphoneradio verwenden.
  • Sicher ist sicher. Starthilfekabel oder Starthilfegerät - einen sogenannten Booster – mitnehmen. 

 

Generell gilt: Bitte unbedingt die Hinweise in der Betriebsanleitung des Fahrzeugherstellers beachten.

 

Jetzt sind Sie und Ihre Batterie für den nächsten Besuch im Autokino bestens vorbereitet und brauchen keine Angst vor unerwünschten Startschwierigkeiten zu haben.

PS: Was tun, wenn trotz aller Vorsichtsmaßnahmen mal nichts mehr geht?

 

Macht das Auto keinen Huster - hilft bestimmt ein Banner Booster. Banner Booster liefern mobile Power jederzeit und überall. Die tragbaren Starthelfer sind schnell und unkompliziert einsatzbereit. Maximale Leistung, die hochwertige Ausführung, das massive Gehäuse und die technischen Details – wie Verpolungsschutz, oder die vollisolierten Messingzangen mit praktischem LED Arbeitslicht – überzeugen jeden Profi auch im härtesten Einsatz.