This site uses cookies. Cookies are used for user guidance and web analytics and help to make this website better and more user-friendly. If you do not want a recording, you can disable it under Legal notice & privacy statement

Banner

HÍREK ÉS SAJTÓANYAGOK

Batterietipp: Professionelles Handling von Bootsbatterien
Kontrolle, Nachladung und Lagerung
Mit unseren 5 Tipps erfahren Sie alles, was Sie zum Thema Handling von Boots- /Marinebatterien wissen müssen.

Tipp 1: Einbau

Konventionelle Nassbatterien sollten im Boot, wenn möglich, nach der Längsachse eingebaut werden - dies sorgt für höhere Auslaufsicherheit bei extremen Schräglagen.

 

Tipp 2: Entgasung

Wir schreiben die Verwendung eines Entgasungsschlauches bei allen Blei-Säure Batterien, welche im Innenraum/Fahrgastraum verbaut werden, zwingend vor.

Einige Bootsbatterien sind mit einem Schlauch, mit aufgestecktem Winkelstück, zur Ableitung der Batteriegase versehen. Trifft das auf ein Boot zu, ist der Schlauch über das Winkelstück in die entsprechende Entgasungsöffnung der Batterie einzustecken. Wenn eine Entgasungsöffnung auf der anderen Seite vorhanden ist, so muss diese mit einem Verschlussstopfen verschlossen werden!

 

Tipp 3: Ladung

Sorgen Sie dafür, dass die Batterie ausreichend geladen ist.

Die nächsten zwei Punkte gelten für konventionelle Nassbatterien.

– Vor dem Laden Elektrolytstand kontrollieren und falls erforderlich entsalztes oder destilliertes Wasser bis zur max. Säurestandsmarke bzw. 15 mm über die Plattenoberkante auffüllen.

– Die Verschraubungen der Batterie müssen während der Ladung nicht geöffnet bleiben, am besten wieder verschließen.

Achtung: AGM Batterien dürfen nicht geöffnet werden! Ein Nachfüllen von destilliertem Wasser ist nicht möglich bzw. nicht nötig.

– Beachten Sie die Ladekennlinien.

– Ladestrom sollte 10% der Kapazität sein

– Ladespannung (bei +25° C): AGM 14,40V – 14,80V spannungskonstant; Konventionell 14,40V - max. 16V

– Ladedauer ca. 12 - 24 Stunden

Bei AGM- und GEL-Batterien bitte unbedingt mit spannungsgeregeltem Ladegerät z.B. Banner Acchucharger laden (max. 14,80V)!

Vollautomatische Ladegeräte mit Ladespannungsbegrenzung bis 14,80V sind für den Einsatz bei Bootsbatterien ideal. Je nach Kapazität der verwendeten Batterie empfehlen wir folgende Ladegeräte:

– Batterien bis 72 Ah - Banner Accucharger 12V 3A

– Batterien bis 130 Ah - Banner Accucharger 12V 6A Recovery

– Batterien bis 230 Ah - Banner Accucharger 12V 10A Recovery

Sollte Ihr Ladegerät einen automatischen Modus mit Spannungen >14,80V haben, ist die Batterie unbedingt von der Bordelektronik zu trennen bzw. aus dem Boot auszubauen. Beachten Sie auch die Bedienungsanleitung des Bootsherstellers.

 

Tipp 4: Außerbetriebnahme/Einwinterung

Wenn die Batterie in ungenützten Perioden eingebaut bleibt, sollten Sie mindestens ein Anschlusskabel (Minus) abklemmen. Die Batterie sollte immer in geladenen Zustand gehalten werden, besonders vor und während der Einwinterung. Kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen die Ruhespannung. Hierfür eignet sich unser Batterietester BBT Digital Voltmeter DV1.

Laden Sie spätenstens bei 12,50V nach!

 

Tipp 5: Lagerung

Bootsbatterien kühl (0° bis 25° C) und trocken lagern. Nicht der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen. Achten Sie auf eine saubere Batterieoberfläche und Anschlusspole.

 

Bei Beachtung dieser Tipps ist Ihnen eine erfolgreiche Bootssaison garantiert und der Banner Büffel wünscht noch: "Immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel".

további információbezárás
Voller Banner-Power mit Gerlinde Kaltenbrunner unterwegs!
Dieser Traum hat sich für unseren Gewinner der Hoffest Tombola erfüllt.
Die Wanderer marschierten eine wunderschöne Tour im Salzkammergut und legten dabei stolze 1420 hm zurück - eine Wahnsinnsleistung!

Der Gewinner unserer Hoffest Tombola im September löste nun seinen Preis ein - eine Wanderung mit Gerlinde Kaltenbrunner!

Voller Banner-Power sind die fleißigen Wanderer über den Schoberstein, Mahdlgupf, auf den Dachsteinblick, an der Brennerin vorbei bis zum Hochleckenhaus marschiert! Eine wunderschöne Tour, die es in sich hat! 6 Stunden war die Gruppe unterwegs und legte 1420 hm zurück - eine Wahnsinnsleistung!

 

Bildlegende:

PDF Die Wanderer am Gipfel

PDF Einkehr im Hochleckenhaus

 

további információbezárás
Banner Büffelpost, Kundenzeitung, Kundenmagazin
New Büffelpost online.
The Banner customer magazine with the latest news!
With start-stop-batteries on the fast lane.

In the new issue of our customer magazine "Büffelpost" you will find exciting articles about the following topics:

 

- FIT FOR THE FUTURE
Start-stop batteries are forging ahead

- QUALITY DRIVE
Banner looks to shift up a gear

- FLEXIBILITY

Punctual delivery despite brexit & Co.

 

Read the customer magazine online now!

további információbezárás
Battery tip: Cheap can be expensive!
When it comes to choosing a car battery, you should focus on quality.
Nowadays, starter batteries are particularly challenged by the use of start-stop systems, additional equipment and climatic conditions. Cheap batteries are often the more expensive solution!

The requirements for starter batteries are strongly dependent on the climatic conditions and the additional electrical/electronic equipment. Today, most new vehicles are also equipped with a start-stop system that switches off the engine when the vehicle is stopped in order to reduce fuel consumption and emissions. Conventional starter batteries can no longer fulfil this challenging task, which is why the use of special start-stop batteries with AGM (Absorbent Glass Mat) or EFB (Enhanced Flooded Battery) technology is required.

Cheap batteries are therefore often the more expensive solution, as they can lead to starting problems in summer and winter.

 

There is a good reason why Banner quality batteries have established themselves worldwide!

They combine the highest starting power, further increased cold start characteristics, optimised current consumption capacity and thus improved chargeability as well as a long service life.

 

Banner Tip: Use the next largest battery for your car, for which there is usually enough space. Because these are additional power reserves for your vehicle! The price difference is usually extremely small and the alternator of your vehicle is designed for it!

 

In our online battery search you will find information about upgrading options for your vehicle.

 

további információbezárás