Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutzhinweis deaktivieren.

Banner BATTERIETIPP

Machen Sie Ihr Motorrad fit für die neue Saison

Die hoffentlich in der Garage bzw. im Keller kühl und trocken überwinterte Batterie (zwischen 0° und +25° C) kann nun vom Ladegerät mit Ladeerhaltungsfunktion abgeklemmt werden. Nach Einbau der Batterie wird zuerst das Plus- und dann das Minuskabel befestigt. Danach bekommen die Pole noch etwas Banner Polfett oder Polschutzspray ab. Bitte beachten: Der Entlüftungsschlauch darf beim Verlegen nicht geknickt werden (entfällt bei Bike Bull AGM, GEL und AGM PRO Batterien). Jetzt ist Ihr Bike startbereit für die erste Ausfahrt - VROOOM! Alle Infos gelten für den gesamten Zweiradbereich, also Motorrad und den immer stärker werdenden Marktsegmenten Mofa, Moped und Roller.

Wurde die Batterie im Motorrad „vergessen“ dann bitte folgende Checkliste beachten:

Accucharger 3A

Motorradbatterie laden – so geht´s richtig mit dem Banner Accucharger.

Am besten verwenden Sie spannungsgeregelte Ladegeräte der Serie Banner Accucharger. Diese Geräte führen den Ladevorgang vollautomatisch durch. Je nach Kapazität der Batterie können Sie folgende Ladegeräte verwenden:   

 

  • Batterien < 9 Ah - Banner Accucharger 6/12V 2A
  • Batterien 9 - 20 Ah – Banner Accucharger 12V 3A 
  • Batterien > 20 Ah – Banner Accucharger 12V 6A Recovery
  • Batterie aus dem Fahrzeug ausbauen bzw. unbedingt Batteriekabel abklemmen (Minuspol zuerst abklemmen).
    Achtung:
    Ohne Stromversorgung können Daten im Bordcomputer, Radio, …verloren gehen.
  • Vor dem Laden Elektrolytstand kontrollieren oder nötigenfalls mit entmineralisiertem oder destilliertem Wasser ergänzen (nicht möglich bzw. nicht nötig bei Bike Bull AGMGEL und AGM PRO Batterien).
  • Die Verschraubungen der Batterie müssen während der Ladung nicht geöffnet bleiben, am besten wieder verschließen.
  • Zuerst das Ladegerät an die Batterie anklemmen und dann einschalten. Pluspol (+) der Batterie mit der Ladeklemme (+) des Ladegeräts und Minuspol (-) mit Minusklemme (-) des Ladegeräts verbinden.
  • Nach der Ladung zuerst Ladegerät ausschalten und dann Batterie abklemmen.
  • Als Ladestrom wird ca. ein Zehntel der Kapazität empfohlen. (z.B. 30 Ah : 10 = 3A Ladestrom). Bei einem Automatikladegerät wie dem Banner Accucharger passiert diese Einstellung, wie der Name schon sagt, automatisch.
  • Bei mehr als +55° C Temperatur ist die Ladung zu unterbrechen.
  • Die Ladung ist beendet, wenn der Strom gegen 0 geht bzw. nicht mehr abnimmt oder das Automatikladegerät abschaltet.
  • Nach dem Laden Elektrolytstand kontrollieren oder nötigenfalls mit entmineralisiertem oder destilliertem Wasser ergänzen (nicht möglich bzw. nicht nötig bei Bike Bull AGM, GEL und AGM PRO Batterien).
    Wichtig:
    Die Verschraubungen der AGM-, GEL- und AGM PRO Batterien dürfen niemals geöffnet werden!
    Eine Säuredichtemessung bzw. ein Nachfüllen von destilliertem Wasser ist nicht möglich bzw. nicht nötig!
  • Für gute Raumlüftung sorgen! Beim Laden kann explosives Knallgas entstehen. Rauchen, offene Flammen und Funkenbildung unbedingt vermeiden!

Achtung: Bauen Sie nie eine wartungsfreie Batterie (AGM, GEL, AGM PRO) in ein Motorrad ohne Regler ein – die max. Ladespannung darf 14,8V nicht überschreiten!

Banner Tipp

Wir empfehlen ausnahmslos, vor dem Abklemmen und Ausbau der Altbatterie, den Einsatz vom Memory Saver bzw. von einem Spannungserhalter (wie eine funktionsfähige 12V Batterie oder ein Starthilfegerät). Dieser verhindert zuverlässig den Verlust von Fahrzeugdaten. Durch eine Spannungsversorgung über den OBD Stecker (On Board Diagnose) und evtl. zusätzlich benötigtem Diagnoseadapter im Motorrad. Geeignet für alle gängigen Motorräder mit 12V Batterie.

Wartung: Führen Sie die Wartungs- und Kontrollaufgaben in ca. 3-monatlichem Intervall durch. Batterie nie im entladenen Zustand stehen lassen. Batterie sauber und trocken halten, auf festen Sitz der Anschlussklemmen achten und Pole ein­fetten.

 

Lagerung: Bei Nichtnutzung und längerem Stillstand (Steh- oder Überwinte­rungszeit) die Batterie ausbauen, trocken und kühl (frostfrei) lagern. Batterie unbe­dingt an ein Ladeerhaltungsgerät anschließen (z. B. Banner Accucharger).

 

Gebrauchsanweisung: Beachten Sie bitte neben diesen Tipps unbedingt die Gebrauchsanweisungen der Hersteller von Kraftfahrzeug und Ladegerät.

Batterietester BBT-DBA

Zur periodischen Batteriekontrolle (Spannung/Kaltstart) emfehlen wir:

 

Banner Batterie Tester BBT-DBA

Bitte achten Sie auf eine sofortige Wiederaufladung sobald eine Ruhespannungsgrenze von ca. 12,5V erreicht worden ist. Um die Ruhespannung messen zu können sollte bis ca. 5 Stunden nach Beendigung der Ladung (intern durch Lichtmaschine, extern durch Ladegerät) gewartet werden, oder für zumindest 1 Stunde keine Entladung erfolgt sein.