Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutzhinweis deaktivieren.

BATTERIETIPP: UMBAU VON ORIGINAL US-BATTERIE AUF DIN-EUROPATYPE

SO EINFACH GEHT´S OFT!

Wenn in Ihrem US-Car eine Originalbatterie - mit auf der Frontseite geschraubten Polanschlüssen (side terminal battery) - verbaut ist, können Sie mit den Batterieklemmen für US-Kfz des Öfteren eine handelsübliche europäische DIN-Batterietype einsetzen und so auch noch Geld sparen!

 

Zwei kleine Hilfsmittel sind nötig!

 

Ganz ohne Umbau der US-Kabel- bzw. Klemmenanschlüsse, in der Praxis oft nicht möglich ohne das komplette Batteriekabel zu ersetzen!

 

Diese US-Batterieklemmen werden einmal gekauft und können beim nächsten Batterietausch weiter verwendet werden. Die Position der US-Batterieklemmen ist nur einige Zentimeter höher platziert als bei der Originalbatterie mit Seitengewindeanschluss und öfters ohne Einbauprobleme machbar.

So einfach geht´s oftmals.

 

Die US-Batterieklemmen werden einfach auf die neue DIN-Rundpolbatterie geschraubt (Plusklemme auf Pluspol – Innendurchmesser ca. 17,5mm; Minusklemme auf Minuspol – Innendurchmesser ca. 15,9mm), aus dem im Auto befindlichen US-Batteriekabeln lösen Sie einfach die alten Schrauben und verwenden jetzt die in den neuen Batterieklemmen mitgelieferten Schrauben zur Kabelbefestigung (Sechskantkopf).

Bei der Batterieauswahl, in ähnlichem Gehäuse und ähnlicher Leistungsklasse, checken Sie unbedingt genau folgende Parameter:

 

Die Kabellänge im Auto – ob der Batterieanschluss einige Zentimeter höher machbar ist, wenn OK dann prüfen Sie weiters:

  • Die Abmessungen der Batterie (Länge x Breite x Kasten-/Gesamthöhe); bei DIN- Europatypen ist die Kasten-/Gesamthöhe ident mit 175mm (T-/LB-Box) bzw. 190mm (H-/L-Box), bei den Asia Typen ist zwischen Kasten-/Gesamthöhe eine Differenz von ca. 22mm
  • Die Schaltung (= Polanordnung, 0 = Pluspol rechts, 1 = Pluspol links, sehr oft bei älteren US Cars verwendet – immer mit den Polen nach vorne zum Körper hin beurteilt) und die Polausführung
  • Ob die Bodenleisten für eine Befestigung unten in Ihrem Einsatzfall nötig sind, oder ob es eine Bügelbefestigung oben am Batteriedeckel gibt
  • Die Batterietechnologie (Konventionell für Old- und Youngtimer, EFB- oder AGM-Batterie für modernere US-PKW mit Start-Stopp-Technologie und hohem bzw. höchstem Energiebedarf)
  • Dann noch Kapazität und Kaltstart – geringe Abweichungen haben keine Auswirkungen auf sicheren Start und optimale Bordnetzversorgung!

US-Batterieklemmen auf die DIN-Rundpolbatterie montieren

  • Am Beispiel Cadillac DeVille - das US-Kultauto der 1960er und 1970er Jahre!

     

    Der Cadillac DeVille war über viele Jahre hinweg der meistverkaufte Luxuswagen US-amerikanischer Herkunft. Die bekanntesten und berühmtesten Persönlichkeiten aus Film, Musik, Politik und Sport fuhren Autos dieser Baureihe.

     

    Sogar die Schauspielikone Elizabeth "Liz" Taylor fuhr in den 1960er und 1970er Jahren einen pinken Cadillac Coupe DeVille.

     

    Der legendäre Sänger, Songwriter und Gitarrist Chuck Berry, Pionier des Rock´n Roll, besang bereits 1955 im Lied  "Maybellene" einen Cadillac Coupe DeVille.

     

    Der automobile Ausflug in die Vergangenheit mußte sein, jetzt zurück zum Thema Batterien.

  • Der Cadillac Coupe DeVille 7.7 V8 Big Block (Baujahr 1965)

     

    Das Bild zeigt einen Cadillac Coupe DeVille, eine der 3 Karosserieversionen der 3. Generation, die 1965-1970 hergestellt wurden.

     

    Mit einer Originalbatterie in der US Batteriebox BCI 75 (BCI Battery Council International) mit side terminal Anschlüssen. 

  • US-Car Batterie 560 10 (US BCI 75)

     

    Die US-Car Originalbatterien haben nicht, so wie bei den europäischen DIN-Batterietypen üblich - die Polanschlüsse oben am Batteriedeckel, sondern oft auf der Frontseite (side terminal battery).

     

    Nicht nur die Polanschlüsse sind verschieden. In vielen US-Cars (Youngtimer, Oldtimer) sind oftmals Batterien mit Schaltung 1 verbaut, also der Pluspol befindet sich auf der linken Seite!

  • Europäische DIN-Batterietype 560 08

     

    Die Banner Starting Bull Batterie 560 08 hat ebenfalls Schaltung 1, also Pluspol links.

     

    Ideal und optimal für viele US-Cars, in Kombination mit den US-Batterieklemmen.

  • Die beiden US-Batterieklemmen korrekt auf die Rundpole montieren 

     

    Zuerst die Minusklemme am Minuspol befestigen, dieser hat einen Innendurchmesser von ca. 15,9 Millimeter.

     

    Beachten Sie einfach die eingeprägte Minus-Polaritätskennzeichnung auf Batterieklemme und Batteriedeckel.

     

    Achtung!

    Bei den US Originalbatterien mit Schaltung 1 ist der Minuspol immer rechts platziert.

  • Dann den Pluspol anschließen

     

    Die Plusklemme am Pluspol festschrauben, dieser hat einen Innendurchmesser von ca. 17,5 Millimeter.

     

    Beachten Sie einfach die eingeprägte Plus-Polaritätskennzeichnung auf Batterieklemme und Batteriedeckel.

     

    Achtung!

    Bei den US Originalbatterien mit Schaltung 1 ist der Pluspol immer links platziert.

  • Wenn alles richtig gemacht worden ist, sollte es so aussehen!

     

    Nach dem Anschluss der Batterieklemmen, können Sie nun die Batteriekabel mittels der neu mitgelieferten Schrauben (mit Sechskantkopf) korrekt zur Kabelfestigung an den Klemmen verwenden!

     

    Minuskabel an Minuspolklemme befestigen und Pluskabel an Pluspolklemme festschrauben!

     

    "Ladies and gentlemen, start your engines!" V8 Big Block Probestart!

    Jetzt machen Sie gleich einen Motorstart, um sicherzustellen, dass die neue Batterie korrekt eingebaut und angeklemmt wurde.

    VROOOM – hört sich gut an. Jetzt noch Radio einschalten. Perfekt, Radiocode vorhanden und voller Sound ist bei der nächsten Ausfahrt garantiert.

     

     

Bild 1 von 7

Denn Banner Batterien sind auch perfekt auf US-Cars abgestimmt und vielfach optimal einsetzbar.

Die Kraft des Banner Büffel liefert sogar genügend Power für die coolsten und schärfsten US-Muscle-Cars!