Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutzhinweis deaktivieren.

HOBBY- UND FREIZEITBATTERIEN

WAS ES ZU WISSEN GIBT

Strom zum Mitnehmen! Die richtige Camping/Caravan/Wohnmobil Batterie auszuwählen ist nicht immer einfach.

Folgende Faktoren unbedingt berücksichtigen: Kapazitätsbedarf, Zyklenlebensdauer und maximaler Einbauplatz.

 

 

Die Energy Bull ist eine spezielle Nassbatterie für Langzeitentladung im Hobby und Freizeitbereich. Die Eigenschaften der Energy Bull machen sie robust und zum idealen Energiespeicher für Camping/Caravan, als Moverbatterie (Rangierhilfe für Wohnwagen), am Boot und für viele andere Anwendungen bis hin zu Signalanlagen und als Antriebsbatterie für Elektromotoren. 

Ladung

 

Achten Sie auf eine entsprechende Dimensionierung der Zuleitung (zur Minimierung der Spannungsverluste). Die Ladespannung für Energy Bull Batterien sollte 14,2 - 14,4V betragen. Als Ladestrom wird zumindest ein Zehntel der Batteriekapazität empfohlen (z.B. 100Ah : 10 = 10A Ladestrom). In Summe ist die Energy Bull eine gute Zyklenbatterie welche ziemlich viel (gegenüber Gel- oder AGM-Batterien) verzeiht. Der gravierende Unterschied von Energy Bull Batterien gegenüber AGM oder Gel Batterien liegt in der Wartung. Eine regelmäßige Kontrolle des Elektrolytstandes ist während der Nutzung der Energy Bull Batterie unbedingt durchzuführen. Während intensiver Nutzung (Campingbetrieb) sollte dies im Monatsrhythmus durchgeführt werden, ansonsten reicht eine quartalsweise bzw. halbjährliche Wartung aus. Gel- bzw. AGM-Batterien sind wartungsfrei. Preis und Unempfindlichkeit gegenüber höheren Temperaturen und höheren Ladespannungen sprechen für die Energy Bull. Vergewissern Sie sich, dass das Ladegerät für die Batterietechnologie geeignet ist und über eine entsprechende Kennlinie verfügt. 

Achtung: Während der Ladung bildet sich hochexplosives Knallgas! Feuer, offenes Licht und Rauchen verboten!

Solar

 

Achten Sie bei der Solarzelle auf einen entsprechend "guten" Regler. Idealerweise hat dieser PWM (Puls-Weiten-Modulation), eine Temperaturkompensation und frei wählbare Parameter (Ladespannung,..).

Entladung

 

Wechselrichter verlangen der Batterie einiges an Entladeströmen ab. Energy Bull Batterien und Gel Batterien sind prinzipiell nicht für Hochstromentladungen (>40-facher Nennstrom*, für >1min) geeignet. Sollten Sie höhere Entladeströme benötigen empfiehlt sich die Verwendung einer AGM Batterie (Traction Bull Bloc AGM bzw. Running Bull AGM). 

Serien- (=Reihen) bzw. Parallelschaltung

 

Beachte:

  • Beide Batterien müssen dieselbe Typenbezeichnung haben.
  • Beide Batterien müssen ungefähr gleich alt sein.
  • Beide Batterien müssen den gleichen Ladezustand aufweisen.
  • Die Verbindungsleitungen müssen ausreichend dimensioniert
    sein und sollten so kurz wie möglich gehalten werden.
  • Immer beide Batterien tauschen!

 

Werden die oben genannten Empfehlungen nicht eingehalten, kommt es bei Serienschaltung durch unterschiedliche Innenwiderstände der einzelnen Batterien zu einer dementsprechenden Aufteilung der Spannung und somit zu einer unsymmetrischen Belastung während der Lade- und Entladephase. Der Charging Equalizer bewirkt gleichmäßigen Ladezustand von zwei in Serie geschalteten Batterien. Bei Parallelschaltung fließen teils hohe Ausgleichsströme zwischen

den Batterien. Sofern baulich möglich, empfiehlt sich die Verwendung von nur einer Batterie mit größerer Kapazität.

 

Bei der Serienschaltung (=Reihenschaltung) addieren sich die Spannungen der einzelnen Batterien. Um ein 24 V Bordnetz realisieren zu können, müssen zwei Batterien mit 12 V in Serie geschaltet werden.

 

Bei der Parallelschaltung addieren sich die einzelnen Kapazitäten sowie die Kaltstartströme der einzelnen Batterien.

 

 

Entgasung

 

Banner Empfehlung: Verwenden Sie aus Sicherheitsgründen beim Einbau der Batterie im Innenraum/Fahrgastraum immer einen Entgasungsschlauch, wodurch Batteriegase, die bei Überladung oder hohen Umgebungstemperaturen entstehen können, nach außen abgeleitet werden. Bitte achten Sie bei der Batteriewahl auf eine Type welche einen Zentralentgasungs-Anschluss besitzt, erkennbar am Hinweis GA (Gasableitung) bei den technischen Details = Batterie mit Zentralentgasung. 

 

Banner Tipp: Zentralentgasungssystem Reißkamina
Speziell für Langzeitentladebatterien im Hobby und Freizeitbereich, ohne integrierte Zentralentgasung im Batteriedeckel, wurde dieses System zur einfachen und sicheren Nachrüstung entwickelt.

 

Optimal passend für alle Energy Bull Flachdeckel-Batterien mit 27mm Verschraubungen (Batteriebox A - Type 960 51, Box B - Type 963 51 und Box C - Type 968 01).

 

Weiters einsetzbar für Nutzfahrzeugbatterien Buffalo Bull mit Flachdeckel und 27mm Verschraubungen (Batteriebox A - Type 620 34/640 35, Box B - Type 680 32 und Box C - Type 725 11).

 

AGM- und Gel-Batterien gasen während des normalen Betriebszustandes nicht (Ausnahme: Defekt am Ladegerät oder an der Batterie).

Kapazität

Idealerweise werden die Batterien mit nur niedrigen Entladetiefen betrieben (max. 50% Entladetiefe) Eine Blei-Säure-Batterie schafft einen gewissen Kapazitätsumsatz (=Anzahl der Umsätze der Nennkapazität). Desto flacher der Zyklus desto höher die Anzahl der möglichen Wiederholungen. Punkto Zyklenfähigkeit bietet, bei entsprechend behutsamer Behandlung, die Traction Bull Bloc AGM-Batterie eine ungefähr doppelt so hohe Lebensdauer wie die Energy Bull.

 

 

Zyklen

Circa Zyklenanzahl bei max. 50% Entladetiefe:

Energy Bull bis zu 270 Zyklen. Verwendung: Fast immer im Einsatz mit Stromanschluss bei minimalem netzfernem Betrieb von Standardverbrauchern, z.B. Beleuchtung (geringer Batterie-Energiebedarf).  NCC National Caravan Council - Klasse C.

 

Trotz höherer Anschaffungskosten kann sich eine Batterie mit höherer Zyklenfestigkeit über die Lebensdauer bezahlt machen, immer abhängig vom individuellen Einsatzfall. Weiters spart man die Kosten für den teils komplexen Ein- und Ausbau incl. Neukauf samt Transport.  

Kapazitätsbedarf errechnen

 

So rechnen Sie die richtige Kapazität für Ihre Bordnetzbatterie aus:
Rechts finden Sie ein Beispiel, wie Sie den Strombedarf für Ihre Anwendung eruieren können.

 

Benötigte Batterie: Energy Bull 96801  K5=180Ah

Liegt die durchschnittliche Einschaltzeit bei ca. 5 Stunden wird die K5 verwendet, bei ca. 20 Stunden die K20 und bei ca. 100 Stunden die K100. Der Sicherheitsfaktor (zur Vermeidung von Tiefentladungen) sollte standardmäßig, bei konventionellen Batterien, mit 1,7 angesetzt werden (bei Rekombinationsbatterien, sprich AGM und Gel mit 1,3).

Unterschied Versorgerbatterie und Starterbatterie

Versorgungsbatterie

 

Langzeitentladebatterien

Eine Langzeitentladebatterie im Hobby-/Freizeitbereich wird benötigt, um über einen längeren Zeitraum einen wesentlich geringeren Strom für die Bordnetzversorgung und eine Vielzahl an elektrischen bzw. elektronischen Verbrauchern zu liefern, sie wird auch mehrfach entladen und wieder aufgeladen.

 

Dies bedeutet, dass sich die Technologie und die Komponenten von denen einer Starterbatterie wesentlich unterscheiden, so dass der Einsatz einer Starterbatterie in einer zyklischen Anwendung zu vorzeitigem Batterieverschleiß bis hin zum Totalausfall der Batterie in den ersten Betriebsmonaten führen kann.

Starterbatterie

 

Starterbatterien

Eine konventionelle Starterbatterie ist, wie der Name schon sagt, grundsätzlich für eines konzipiert, einen hohen kurzen Energieschub zu liefern um das Kraftfahrzeug zu starten. Sobald der Motor läuft, sorgt das Ladesystem des Fahrzeugs dafür, dass die aus der Batterie entnommene Energie wieder nachgeladen wird. 

Verwenden Sie zum Motorstart am Besten eine Starterbatterie. Banner bietet mit der Running Bull EFB und der Power Bull PROfessional Originalbatterien der Erstausstattung. (OE-Qualität für den Ersatzbedarf). 

Gut zu wissen! In einem Wohnmobil gibt es fast immer die Kombination aus Starterbatterie für Motorstart und Langzeitentladebatterie(n) zur Versorgung sämtlicher elektrischer bzw. eklektronischer Zusatzverbraucher (z.B. Licht, Kühlschrank, Entertainment, ...).   

 

Banner Tipp: Lange Lebensdauer einer Bordnetzbatterie.

Eine Energy Bull Bordnetzbatterie sollte bis maximal 50% Ladezustand entladen werden. Grundsätzlich gilt, desto tiefer die Entladung, desto geringer die zu erwartende Lebensdauer. Bitte achten Sie nach jeder Entladung auf eine sofortige und ausreichende Wiederaufladung.

 

Die Energy Bull ist die ideale Batterie im Caravaneinsatz mit Stromanschluß am Campingplatz, bei minimal netzfernem Betrieb von Standardverbrauchern, z.B. Beleuchtung. Oder im Wohnmobil mit täglichen langen Ausfahrten, bei denen die Batterie(n) über die Lichtmaschine ausreichend und voll geladen werden. Bei genau diesen Anwendungen wird die Batterie nicht tief entladen, sofort und ausreichend wieder aufgeladen, so dass die zusätzlichen Kosten für den Erwerb einer Deep-Cycle-Batterie nicht gerechtfertigt wären.

Deshalb die Batterieauswahl immer mit der korrekten Spezifikation und Technologie vornehmen, optimal passend für Ihre spezifische Anwendung.

Als Faustregel gilt:

Energy Bull: Fast immer im Einsatz mit Stromanschluss bei minimalem netzfernem Betrieb von Standardverbrauchern, z.B. Beleuchtung (geringer Batterie-Energiebedarf).

Traction Bull Bloc AGM (Deep-Cycle): Öfters verwendet mit Stromanschluss bei mittlerem netzfernem Betrieb von Zusatzverbrauchern, z.B. Licht, Sat-Anlage mit Fernseher, Rangierhilfe/Mover mit Motorantrieb (mittlerer bis hoher Energiebedarf puncto Batterieauslegung).

Traction Bull Bloc Gel (Deep-Cycle): Meistens in Verwendung ohne Stromanschluss mit maximaler Zusatzausstattung (höchster Energiebedarf puncto Batterien).

Unsere Upgrading-Empfehlung

bei höherem Energiebedarf, höherer Zyklenfestigkeit bzw. 100% Auslaufschutz ist die

Traction Bull Bloc AGM