Ce site utilise des cookies. Les cookies servent à guider l'utilisateur et à analyser l'utilisation d'Internet, ils nous aident à rendre ce site plus efficace et plus facile à utiliser. Plus d'informations ici : Mentions légales

NOUVELLES! BUFFALO BULL EFB
THE LONG-DISTANCE TRUCK POWER.

 

Offre de 2 tailles de batterie standard (bac B et C) avec 190 Ah ou 240 Ah.

 

"Carbon loaded"

Meilleure résistance à la corrosion de la grille grâce à l'utilisation continue de procédés de fabrication!

 

DOMAINES D'UTILISATION
VIDEO Banner TV Österreichischer Logistik-Preis 2017
PLATZ 2 FÜR Banner BATTERIEN
VIDEO Banner TV ORF OÖ service tip
Banner IS
EXPORT CHAMPION
Zertifizierte Qualität!
Neue ISO-Zertifikate sind online - bereits bei (fast) jeder Batterietype, siehe Downloads.
Banner ist nach den aktuellsten Qualitätsnormen ISO 9001, ISO 14001 und IATF* 16949 (früher ISO/TS) zertifiziert.

Bei diesen Zertifizierungsverfahren werden alle qualitätsrelevanten Unternehmensprozesse genauestens geprüft.

 

Die konsequente Ausrichtung auf die Realisierung eines maximalen Kundennutzen ist auch hier unser oberstes Ziel.

 

DOWNLOADS

PDF ISO 9001:2015 DE

 

PDF ISO 14001:2015 DE

 

PDF IATF* 16949:2016 DE 

 

*IATF = International Automotive Task Force 

plusfermer
Neue Batterien und Technologien!
Neue Produkte! Neue Technologien!
Banner Batterien führt mit April 2018 neue Produkte im PKW-Segment sowie neue Produkttechnologien im Nutzfahrzeugsegment ein!
Unser Fokus liegt in einer markt- und kundenorientierten Produktentwicklung.

Konsequenterweise beschäftigen wir uns intensiv mit der EFB-(Enhanced Flooded Battery) Technologie, welche sich aktuell zum Marktstandard entwickelt.


Dadurch haben wir unser Produktsortiment im Bereich EFB im PKW-Segment erweitert! Unsere Produktfamilien Running Bull EFB sowie Running Bull EFB ASIA sind somit um weitere 6 Typen gewachsen!


Auch im konventionellen Autobatteriebereich haben wir uns nach den Bedürfnissen unserer Kunden orientiert. Unsere bisher zufriedenen Kunden im Power Bull Bereich können ab sofort deren Leistung upgraden und verstärken und auf die neue Power Bull PROfessional wechseln, um mehr Power zu sichern! Wir führen ab sofort 3 weitere Batterietypen in der T-Box im Programm, mit einer Gesamthöhe von 175 mm.

 

EFB Technologie nun auch im Nutzfahrzeugbereich!
Wir können nun mit voller Stolz unsere neue Technologie im NFZ-Segment vorstellen. Mit den 2 neuen Batterietypen Buffalo Bull EFB können wir unseren Kunden vollste Power und vollsten KOMFORT bei immer größerem Energiebedarf, insbesondere im Fern-LKW, garantieren.

 

Aber wir haben nicht nur an unsere Kunden im Fern-LKW gedacht, sondern an Kunden, die vor ganz anderen Herausforderungen stehen. Zum Beispiel bei Kommunal- bzw. Sonderfahrzeugen, wo bei hoher Schlepplast sofortige und stärkste Power gefragt ist! Daher haben wir unser Produktsortiment um eine weitere Technologie bzw. um 2 neue Batterietypen erweitert und führen mit April die neue Buffalo Bull Hochstrom Batterie ein!

 

Letztlich sind wir ständig bestrebt attraktive Leistungsangaben für unsere Batterietypen zu gewährleisten sowie unseren bestehenden zufriedenen Kunden laufend einen Mehrwert zu bieten. Aufgrund von Produkt-, Prozess- und Produktionsoptimierungen konnten wir bei einigen Batterietypen die Kaltstartwerte nachhaltig verbessern und erhöhen! Darüber hinaus führen wir weitere Ladegeräte ein, welche perfekt auf unseren Batterien abgestimmt sind.

 

Nähere Informationen zu den neuen Produkten finden Sie in unseren einzelnen Produktkategorien! Viel Spaß beim Stöbern auf unserer Website und viel Erfolg mit den neuen Batterien von Banner!

 

PDF Typenliste Starterbatterien deutsch - Österreich

 

PDF Typenliste Starterbatterien englisch - Export

 

PDF Banner Batterien führt mit April 2018 neue Produkte im PKW-Segment sowie neue Produkttechnologien im Nutzfahrzeugsegment ein!

 

 

plusfermer
Neue Typen-/Teilenummer ab 1. April 2018!
Running Bull EFB Batterien.
Mit geänderter neuer Typen-/Teilenummer ab 1. April 2018!
Parallel zur Programmerweiterung wurde die Typen-/Teilenummernsystematik im EFB-Bereich generell optimiert, um Verwechslungen mit anderen Bull Produktvarianten in Zukunft auszuschließen!

Bitte am besten gleich eine Cross Referenzierung zwischen den "alten" und neuen Typen-/Teilenummern, in Ihrem Warenwirtschaftssystem, vermerken. 

 

Folgende Running Bull EFB Typen-/Teilenummernänderungen sind bei Bestellungen ab 1. April 2018 gültig:

PDF

 

Änderungen kurz notiert:

EFB 560 00 / 012560000101 wird ersetzt durch EFB 560 11 / 012560110101.
EFB 565 00 / 012565000101 wird ersetzt durch EFB 565 15 / 012565150101.
EFB 565 01 / 012565010101 wird ersetzt durch EFB 565 16 / 012565160101.
EFB 570 00 / 012570000101 wird ersetzt durch EFB 570 11 / 012570110101.
EFB 595 00 / 012595000101 wird ersetzt durch EFB 595 15 / 012595150101.

 

plusfermer
Accucharger, Ladegeräte, Lader, Erhaltungsladegeräte
Nach der Winterkälte jetzt Autobatterie laden - so geht´s richtig!
Batterietipp: Laden im Fahrzeug.
Nach den teils extremen Tiefsttemperaturen, vom Februar/März, ist jetzt die optimale Zeit für einen Batteriecheck und einer externen Ausgleichsladung gekommen. Spätestens mit dem Reifenwechsel im Frühjahr kombinieren.
So machen Sie es richtig!

Die nächsten zwei Punkte gelten für konventionelle Nassbatterien, inclusive EFB-Technologie.

 

– Vor dem Laden Elektrolytstand kontrollieren und falls erforderlich entsalztes oder destilliertes Wasser bis zur max. Säurestandsmarke bzw. 15 mm über die Plattenoberkante auffüllen.

– Die Verschraubungen der Batterie müssen während der Ladung nicht geöffnet bleiben, am besten wieder verschließen.

 

Running Bull AGM/BackUp: AGM Batterien dürfen nicht geöffnet werden! Eine Säuredichtemessung bzw. ein Nachfüllen von destilliertem Wasser ist nicht möglich bzw. nicht nötig.

 

– Batterien dürfen nur mit Gleichstrom geladen werden. Pluspol (+) der Batterie mit dem Pluspol (+) des Ladegeräts und Minuspol (-) mit Minuspol (-) des Ladegeräts verbinden.
– Ladegerät erst nach dem Anschluß der Batterie einschalten. Bei Ende der Ladung erst das Ladegerät abschalten.
– Als Ladestrom wird ein Zehntel der Kapazität empfohlen. (z.B. 44 Ah: 10 = 4,4 A Ladestrom). Bei einem Automatikladegerät wie dem Banner Accucharger passiert diese Einstellung, wie der Name schon sagt, automatisch. 
– Die Säuretemperatur darf während der Ladung 55°C nicht übersteigen. Bei Uberschreitung ist die Ladung zu unterbrechen.
– Die Ladung ist beendet, wenn der Strom gegen 0 geht bzw. nicht mehr abnimmt oder das Automatikladegerät abschaltet.
– Beim Laden für gute Belüftung sorgen.


Achtung: Während der Ladung bildet sich hochexplosives Knallgas! Feuer, Funken, offenes Licht und Rauchen verboten!

 

Running Bull AGM/BackUp: Unbedingt mit spannungsgeregeltem Ladegerät Banner Acccucharger laden (max. 14,8V)! Die Verwendung herkömmlicher, nicht spannungsgeregelter Ladegeräte zerstört die Batterie durch Überladung und verursacht ein Entweichen des Elektrolytes!

 

Weitere wertvolle Tipps kompakt rund um die Banner Batterie - siehe Technischer Ratgeber (Seite 46 Ladetipps).

PDF

 

Nachladung von Batterien im Fahrzeug:
Generell gilt, dass vollautomatische Ladegeräte (Ladespannungsbegrenzung mit 14,8V) für die Ladung der im Fahrzeug verbauten Batterie gut geeignet sind. Sollte Ihr Ladegerät einen automatischen Modus mit Spannungen >15,9V haben, ist die Batterie unbedingt von der Bordelektronik zu trennen bzw. aus dem Fahrzeug auszubauen. Im schlimmsten Fall könnten die verbauten Steuergeräte durch Überspannungen zerstört werden, der dadurch entstandene Schaden wäre enorm!
Bitte achten Sie auf die Type des Ladegerätes. Vielfach finden sich in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugherstellers bzw. in jener des Ladegeräteherstellers wertvolle Tipps zum Laden im Fahrzeug.

 

AGM = Absorbent Glass Mat, die Säure ist im Glasvlies aufgesaugt und somit gebunden.
EFB = Enhanced Flooded Battery, die zyklenfeste Starterbatterie.

plusfermer
8 Fakten, die Sie wahrscheinlich über Batterien noch nicht wussten!
Immer mehr elektrische/ elektronische Komfort- und Zusatzverbraucher sorgen dafür, dass Sie komfortabler und umweltbewusster unterwegs sind.
Grundvoraussetzung: Eine leistungsstarke Starterbatterie, die Ihr Auto zuverlässig mit der nötigen Startkraft und Bordnetzenergie versorgt.

1. Panne Nummer EINS:

Störungen in der Fahrzeugelektrik/ elektronik, durch schwächelnde Batterien, sind laut Pannenstatistik der Automobilclubs die häufigste Pannenursache - mit ca. 39%. Die Gründe hierfür liegen oft in einer hohen Belastung durch viele elektrische Verbraucher und einem unzureichenden Batteriemanagement.

 

2. Das Herz der Fahrzeugelektrik/ elektronik.

Standheizung, Start-Stopp Systeme, Bremsenergierückgewinnung (Rekuperation) - ein System das beim Bremsen Energie zurückgewinnt: Die Kfz-Elektrik wird immer komplexer und benötigt zyklenfestere Starter- bzw. Bordnetzbatterien.

 

3. Kurze Strecken, mehr Strom.

Bei Kurzstreckenfahrten benötigt Ihr Auto oft mehr Energie, als die Lichtmaschine produzieren und nachladen kann.

 

4. Always on (digitale Vernetzung im Auto).

Sicherheits- und Komfortfunktionen, die Diebstahlwarnanlage, coming- und leaving-home Funktionen brauchen Strom, auch wenn das Auto abgestellt ist.

 

5. Kürzere Lebensdauer.

Bei extremer Hitze oder langen Standzeiten leidet die Batterie an der Selbstentladung. Ihre Lebensdauer verkürzt sich.

 

6. Minusgrade kosten Energie.

Mit sinkenden Temperaturen sinkt auch die Leistungsfähigkeit der Batterie. Außerdem brauchen elektrische Zusatzverbraucher wie Sitz-, Stand- bzw. Heckscheibenheizung, ... in der kalten Jahreszeit viel Energie.      

 

7. Schwerstarbeiter für Ihren Komfort.

Lüftung, Sitz- oder Standheizung, Infotainment, ... moderne Autos nützen die Batterie nicht nur zum Starten, sondern generell immer mehr als Bordnetzbatterie.

 

8. Energie für die Umwelt.

Bremsenergierückgewinnung (Rekuperation) und Start-Stopp Systeme machen moderne Autos viel umweltfreundlicher. Mit nachhaltigen Verbrauchseinsparungen und CO2 Emissionsenkungen. Grundvoraussetzung: Eine extrem zyklenfeste Start-Stopp Batterie Banner Running Bull, die zuverlässig Start für Start und Fahrt für Fahrt Höchstleistungen erbringt.   

 

PS: Stichwort Nachhaltigkeit.
PDF Sprit und CO2 sparen und dabei die Umwelt schonen. Mit den nachhaltigen Start-Stopp Batterien von Banner.

Weiters 100% umweltschonendes Recycling der Altbatterien.

plusfermer
AGM und EFB Batterie - was ist der Unterschied?
Was genau ist der Unterschied zwischen AGM- und EFB Technologie?
Bei Fahrzeugen mit Start/Stopp Automatik kommen grundsätzlich zwei unterschiedliche Batterietechnologien zur Anwendung, je nach Energiebedarf und geforderter Rüttel- bzw. Zyklenfestigkeit.
Die zum Einsatz kommende Technologie hängt weiters wesentlich von der elektrischen Ausstattung des Fahrzeuges und des Preisgefüges ab.

1. Die AGM-Technologie (Running Bull AGM) wird vor allem bei Start/Stopp-Systemen mit höchstem Energiebedarf und Bremsenergierückgewinnung eingesetzt.
Vorrangig bei Mittel- und Oberklassefahrzeugen bis hin zur Luxusklasse ist hier die Running Bull AGM Batterie die optimale Lösung.

AGM = Absorbent Glass Mat, die Säure ist im Glasvlies aufgesaugt und somit gebunden.


2. Die EFB-Technologie (Running Bull EFB) wird vor allem bei Start/Stopp-Systemen mit hohem Energiebedarf eingesetzt.

Vorrangig bei Kleinwagen bis hinauf zur oberen Mittelklasse ist hier die Running Bull EFB Batterie die ideale Lösung.

EFB = Enhanced  Flooded Battery, die zyklenfeste Starterbatterie.


Diese Tipps beim Batteriewechsel unbedingt beachten!

Achtung: Verbauen Sie keinesfalls eine konventionelle Nassbatterie in einem Kraftfahrzeug mit Start/Stopp Funktion, das serienmäßig mit einer AGM- bzw. EFB Batterie ausgestattet wurde. Hier ist im Bedarfsfall unbedingt wieder eine AGM- bzw. EFB Batterie einzusetzen! In identem Gehäuse und identer Leistungsklasse.

 

Banner Tipp: Ein Upgrade der EFB Batterie zur noch leistungsstärkeren und zyklenfesteren Running Bull AGM Batterie ist im Gehäuse H5/L2 (60Ah), H6/L3 (70Ah) und H7/L4 (80Ah) möglich.

 

PDF AGM Batterietausch (AGM - AGM)

PDF EFB Batterietausch (EFB - EFB oder AGM upgrade)

 

PDF Running Bull Batterien von Banner – ideal und optimal für alle Kfz mit Start/Stopp Technologie. Sprit und CO2 sparen und dabei die Umwelt schonen. Mit den nachhaltigen Start/Stopp Batterien von Banner.

 

AGM = Absorbent Glass Mat, die Säure ist im Glasvlies aufgesaugt und somit gebunden.
EFB = Enhanced  Flooded Battery, die zyklenfeste Starterbatterie.

plusfermer
Starthilfe geben - so geht´s richtig!
Batterietipp: Starthilfe geben.
Auf Ihre gut gewartete Banner Batterie ist immer Verlass. Aber angenommen Ihr Nachbar kämpft bei seinem Auto mit Startproblemen? Sie helfen natürlich und leisten so schnell und einfach Starthilfe.
So machen Sie es richtig!

Eines vorweg: Aufgrund der sensiblen Elektronik im Fahrzeug soll generell nur mit einem Banner Booster Starthilfe gegeben werden. Starthilfe von Auto zu Auto kann beim Abklemmen zu Spannungsspitzen führen und dabei die Elektronik des Fahrzeugs beschädigen oder sogar zerstören.

 

Daher bei Gebrauch von Starterkabeln unbedingt nachstehende Anleitung befolgen!
– Bei Starthilfe mit Starterkabel empfiehlt sich der Gebrauch von genormten Starterkabeln (z.B. nach DIN 72 553).
– Gebrauchsanweisung der Starterkabel beachten.
– Nur Batterien gleicher Nennspannung verbinden.
– Anklemmen: Beide Kfz-Motoren aus!
Zuerst die beiden Pluspole 1 mit 2, dann den Minuspol des Spenderfahrzeugs 3 mit einer metallisch blanken Stelle am hilfsbedürftigen Fahrzeug 4 abseits von der Batterie verbinden. (Hinweise des Fahrzeugherstellers beachten).
– Jetzt hilfsbedürftiges Fahrzeug max. 15 sec. starten, dabei Spenderfahrzeug nicht anstarten.
– Abklemmen: Kabel in umgekehrter Reihenfolge trennen.

 

PS: Nicht immer ist die Autobatterie im Motorraum verbaut, sondern kann sich auch im Innenraum/Fahrgastraum  bzw. Kofferraum befinden. Das Procedere der Starthilfe bleibt aber unverändert!

  

PDF Macht das Auto keinen Huster - hilft bestimmt ein Banner Booster.

Was tun, wenn mal nichts mehr geht? Banner Booster liefern mobile Power jederzeit und überall. Die tragbaren Starthelfer sind schnell und unkompliziert einsatzbereit. Maximale Leistung, die hochwertige Ausführung, das massive Gehäuse und die technischen Details – wie Verpolungsschutz, oder die vollisolierten Messingzangen mit praktischem LED Arbeitslicht – überzeugen jeden Profi auch im härtesten Einsatz.

 

PDF Starthilfe Grafik

plusfermer
Was ist CLP?
Die CLP-Verordnung.
„CLP“ ist die Abkürzung für Einstufung („Classification“), Kennzeichnung („Labelling“) und Verpackung („Packaging“) von Stoffen und Gemischen.
Die CLP-Verordnung ist eine EU-Chemikalienverordnung (1272/2008/CLP) und fordert die Erstellung und Aktualisierung von Sicherheitsdatenblättern für chemische Stoffe und Gemische.

Bitte beachten: Für Erzeugnisse/Produkte - wie Bleibatterien - sind nach europäischem Chemikalienrecht keine CLP-Sicherheitsdatenblätter erforderlich!

Die Weitergabe eines Merkblatts mit „Hinweisen zum sicheren Umgang mit Batterien“ ist lediglich als Produktinformation zu verstehen. Die Anlehnung an das Format eines CLP-Sicherheitsdatenblatts und die Übermittlung darin vorgesehener Information ist zwar aus Sicht der Produkt- und Arbeitssicherheit grundsätzlich sinnvoll, jedoch dürfen sie nicht mit den Anforderungen an ein CLP-Sicherheitsdatenblatt verwechselt werden.

 

Dieses Merkblatt wendet sich an Batterieanwender. Seine Anwendung erfolgt auf freiwilliger Basis. Die Hinweise geben Hilfestellung für die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben, ersetzen diese aber nicht.

 

PDF Banner Sicherheitsdatenblatt

 

PS: Dieses Sicherheitsdatenblatt ist online, bei ausnahmslos jeder Batterietype, unter den Downloads integriert. 

plusfermer
Banner Batterien feiert 80-jähriges Jubiläum.
Der Starterbatteriespezialist stellt sich der Mobilität von morgen.
In diesem Jahr feiert der renommierte Starterbatteriespezialist Banner Batterien sein 80-jähriges Firmenjubiläum und stellt sich damit gleichzeitig den Herausforderungen der Mobilität von morgen. Insgesamt wurden seit Gründung des Unternehmens rund 80 Millionen Batterien produziert.

„Wir können allen Grund haben, sehr stolz auf die Entwicklung unseres Unternehmens seit Gründung vor 80 Jahren zu sein“, bringt es Günter Helmchen, Geschäftsführer Banner Batterien Deutschland GmbH, auf den Punkt. So verzeichnete das Unternehmen auch 2016/17 mit 272 Millionen Euro Umsatz und 4,5 Millionen verkauften Starterbatterien ein wiederum sehr erfolgreiches Geschäftsjahr. Auch das Investitionsprogramm ist sehr ambitioniert: allein 50 Millionen Euro in den vergangenen sechs Jahren am Standort Leonding. Zusätzliche 15 Millionen Euro für den weiteren Ausbau des Werkes sind in der Umsetzung. Mit heute 800 Mitarbeitern, von denen 520 am Firmenstandort im österreichischen Linz beschäftigt sind, ist Banner Batterien zudem ein wichtiger Arbeitgeber. Ein zweistelliger Ausbau des Personalbestands ist geplant. Vom Trend zur E-Mobilität erwartet sich das Familienunternehmen erneut enorme Wachstumschancen. Ein weiterer Vorteil für die Zukunft des Unternehmens wird in der Tatsache gesehen, dass die Blei-Säure-Batterie zu 100 Prozent recycelt wird. Dabei garantiert Banner Batterien einen geschlossenen Recyclingkreislauf von der Produktion bis zur Wiederaufbereitung.

 

Weitere Informationen siehe pdf-Dokumente.

 

Bild oben - Banner Batterien Geschäftsführung (v.l.): Andreas Bawart, Kaufmännischer Geschäftsführer Banner GmbH, Mag. Thomas Bawart, Technischer Geschäftsführer Banner GmbH

 

PDF MediaInfo

 

PDF Banner Starterbatterien für Kraftfahrzeuge: damals und heute. 

 

ATV-QUAD Magazin.com

plusfermer
Was ist REACH?
Die REACH-Verordnung.
Das Wort „REACH“ ist die Abkürzung für Registrierung („Registration“), Bewertung („Evaluation“) und Zulassung („Authorisation“) von Chemikalien (Chemicals).
Die REACH-Verordnung ist eine EU-Chemikalienverordnung (1907/2006/EG) und fordert die Erstellung und Aktualisierung von Sicherheitsdatenblättern für Stoffe und Gemische.

Bitte beachten: Für Erzeugnisse/Produkte - wie Bleibatterien - sind nach europäischem Chemikalienrecht keine REACH-Sicherheitsdatenblätter erforderlich!

The transfer of a leaflet with “instructions for the safe handling of batteries“ has to be interpreted simply as a product information. The following of the format of a REACH safety data sheet with the respective information is useful from a product- and working safety’s view but should not be confused with the (legal) requirements of a REACH safety data sheet.

 

This leaflet addresses users of batteries and is meant to apply voluntarily. The notes are meant to help to comply with legal requirements but do not replace them.

 

PDF Safety Daty Sheet

 

PS: This safety data sheet is online, for every type of battery without exception, integrated in the downloads. 

plusfermer

 Références Bull Power

Nos clients OE, votre confiance.

 (équipements d'origine)