Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutzhinweis deaktivieren.

Banner BATTERIEWISSEN

HOW TO

AUTOBATTERIE LADEN - SO IST ES RICHTIG!

 

Häufige Kurzstrecken, Stop-and-Go Verkehr, Minusgrade und elektrische Zusatzverbraucher haben die Startleistung Ihrer Batterie reduziert. Damit es nicht zum Ausfall kommt, sollte die Batterie zumindest im Frühjahr und Herbst aufgeladen werden. Am besten die externe Nachladung immer mit dem Reifenwechsel kombinieren. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie beim Laden von Fahrzeugbatterien achten sollten.

 

Accucharger Sortiment

Häufige Kurzstreckenfahrten, unregelmäßige Fahrprofile in Kombination mit stop-and-go Verkehr, tägliche Kaltstarts bei eisigen Temperaturen im letzten Winter, elektrische Zusatzverbraucher wie Sitz-, Stand- bzw. Heckscheibenheizung haben das Energielevel Ihrer Batterie Start für Start und Fahrt für Fahrt gesenkt.

Gönnen Sie Ihrer Batterie jetzt eine Extraportion externe Nachladung!

 

Welches Ladegerät wird benötigt?
Generell gilt, dass vollautomatische Ladegeräte (Ladespannungsbegrenzung mit 14,8V) für die Ladung der im Fahrzeug verbauten Batterie gut geeignet sind. Diese Geräte führen den Ladevorgang vollautomatisch durch. Je nach Kapazität der Batterie empfehlen wir folgende Ladegeräte:

 

Weiters empfehlen wir zur periodischen Kontrolle der Batteriespannung den Batterietester BBT DBA - Digital Battery Analyser

Generell gilt für die Batterieladung:

Unbedingt Ruhespannung mit einem Batterietester oder Voltmeter prüfen. Bitte achten Sie auf eine sofortige Wiederaufladung sobald eine Ruhespannungsgrenze von 12,5V erreicht worden ist. Um die Ruhespannung mit einem Batterietester oder Voltmeter messen zu können sollte bis ca. 5 Stunden nach Beendigung der Ladung (intern durch Lichtmaschine, extern durch Ladegerät) gewartet werden, oder für zumindest 1 Stunde keine Entladung erfolgt sein.

Video: Autobatterie richtig laden
Banner HOW TO: Autobatterie richtig laden mit Banner Accucharger 6A Recovery

Autobatterie richtig laden mit Banner Accucharger 6A Recovery

  • Accucharger im Auto befestigen

    • Vor dem Laden Elektrolytstand kontrollieren und falls erforderlich entsalztes oder destilliertes Wasser bis zur max. Säurestandsmarke bzw. 15 mm über die Plattenoberkante auffüllen.
    • Die Verschraubungen der Batterie müssen während der Ladung nicht geöffnet bleiben, am besten wieder verschließen.
    • Running Bull AGM/BackUp: AGM-Batterien dürfen nicht geöffnet werden! Eine Säuredichtemessung bzw. ein Nachfüllen von destilliertem Wasser ist nicht möglich bzw. nicht nötig.
  • Rote Klemme an den Pluspol und schwarze Klemme mit Masse verbinden*

    • Bei modernen Fahrzeugen ist dies auch aufgrund des Batteriesensors besonders relevant, da der Sensor den Ladestrom sonst nicht richtig erkennen kann und womöglich eine Fehlermeldung erzeugt. Nochmals: Der Ladestrom muss über den Sensor laufen, sonst weiß das Steuergerät nicht dass die Batterie geladen wurde und meldet im worst-case Szenario "Neustart nicht möglich".
    • *Die Empfehlung gab es früher auch schon, damals wegen der Funkenbildung bei Kontaktierung am Minuspol. (Masse = metallisch blanke Stelle abseits von der Batterie).

  • Accucharger an die 230V Steckdose anschließen

    • Ladegerät erst nach dem Anschluß der Batterie einschalten.
    • Als Ladestrom wird ein Zehntel der Kapazität empfohlen (z.B. 44Ah: 10 = 4,4 A Ladestrom)
    • Bei Automatikladegeräten, wie dem Banner Accucharger, erfolgt diese Einstellung automatisch.
  • Automatische Ladung beginnt

    • Der Accucharger lädt die Batterie automatisch mit dem empfohlenen Ladestrom.
    • Die Säuretemperatur darf während der Ladung 55°C nicht übersteigen. Bei Überschreitung ist die Ladung zu unterbrechen. 
    • Anzeige der Batterieladung in Prozent.

    • Bei 100% Ladung automatischer Wechsel in den Ladeerhaltungsmodus.

    • Beim Laden für gute Belüftung sorgen.

  • Banner Tipp: BBC Lade-Schnellverbinder

    • Optimal geeignet für schwer zugängliche Batterien.
    • Die LED Komfortanzeige informiert über Ladezustand. 
    • Der BBC Lade-Schnellverbinder kann permanent im Auto verbleiben.
  • Accucharger ausstecken und abklemmen

    • Die Ladung ist beendet, wenn der Strom gegen 0 geht bzw. nicht mehr abnimmt oder das Automatikladegerät abschaltet. 
  • Accucharger am Auto befestigen
  • Klemmen anbringen (Rot an Pluspol -Schwarz an Minuspol)
  • Accucharger an 230V Steckdose anschliessen
  • Ladung beginnt
  • BBC Schnellverbinder
  • Accucharger ausstecken
Bild 1 von 6
Accucharger 3A
Banner Accucharger – für professionelle Batterieladung und Ladeerhaltung. Einfach, vollautomatisch, sicher und schnell.

Generell gilt: 

Vollautomatische Ladegeräte (Ladespannungsbegrenzung mit 14,8V) sind für die Ladung der im Fahrzeug verbauten Batterie gut geeignet. Sollte Ihr Ladegerät einen automatischen Modus mit Spannungen >14,8V haben, ist die Batterie unbedingt von der Bordelektronik zu trennen bzw. aus dem Fahrzeug auszubauen. Im schlimmsten Fall könnten die verbauten Steuergeräte durch Überspannung zerstört werden, der dadurch entstandene Schaden wäre enorm!

Bitte achten Sie auf die Type des Ladegeräts. Vielfach finden sich in der Betriebsanleitung des Fahrzeugherstellers bzw. in jener des Ladegeräteherstellers wertvolle Tipps zum Laden im Fahrzeug!

Alle angeführten Werte beziehen sich auf Raumtemperatur von +25°C. Achtung: Temperaturkompensation bei Abweichung.