Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutzhinweis deaktivieren.

CAMPING UND CARAVAN

FIT IN DIE NEUE SAISON

Fit für den Frühling und Sommer!

 

Sie haben einen Camperbus, Wohnmobil oder Wohnwagen und die Winterpause ist endlich vorbei. Banner Batterien gibt Ihnen jetzt wertvolle Tipps für die optimale Auswinterung von Fahrzeug und Batterie. Campingfahrzeuge, die nicht über die Wintermonate benutzt wurden und in einer Halle oder im Freien überwintert haben, werden im Frühjahr wieder fit gemacht für die erste Ausfahrt. Bei Nichtnutzung und längerem Stillstand (Steh- oder Überwinterungszeit) unbedingt Ihre Starter- und Bordnetzbatterie, meistens mit AGM-Technologie, checken. 

Für die lange Lebensdauer einer Starter- und Bordnetzbatterie mit AGM-Technologie

 

Unbedingt Ruhespannung mit einem Batterietester oder Voltmeter prüfen. Bitte achten Sie auf eine sofortige Wiederaufladung sobald eine Ruhespannungsgrenze von ca. 12,5V erreicht worden ist. Um die Ruhespannung mit einem Prüfgerät messen zu können sollte bis ca. fünf Stunden nach Beendigung der Ladung gewartet werden, oder für zumindest eine Stunde keine Entladung erfolgt sein.

Eine AGM-Batterie sollte bis maximal 50% Ladezustand entladen werden.

Grundsätzlich gilt, desto tiefer die Entladung, desto geringer die zu erwartende Lebensdauer. Eine AGM-Batterie schafft, bei einer Entladetiefe von 50% (ca. 12,3V Ruhespannung), bis zu 400 Zyklen.

Banner Ladetipps für AGM-Batterien

 

  • Laden nur mit Gleichstrom.
  • Batterie abgeklemmt oder ausgebaut: Pluspol (+) der Batterie mit der Ladeklemme (+) des Ladegeräts und Minuspol (-) mit Minusklemme (-) des Ladegeräts verbinden.
  • Batterie nicht abgeklemmt bzw. nicht ausgebaut: Pluspol (+) der Batterie mit der Ladeklemme (+) des Ladegeräts verbinden und Minusklemme (-) des Ladegeräts auf Masse (=unlackierte Karosserie, metallisch blanke Stelle) klemmen.
  • Ladegerät erst nach dem Anschluss der Batterie einschalten. Bei Ende der Ladung erst das Ladegerät abschalten.
  • Als Ladestrom wird ca. ein Zehntel der Kapazität empfohlen. (z.B. 60 Ah : 10 = 6A Ladestrom). Bei einem Automatikladegerät wie dem Banner Accucharger passiert diese Einstellung, wie der Name schon sagt, automatisch.
  • Bei mehr als +55 Grad C° Temperatur der Batterie ist die Ladung zu unterbrechen.
  • Beim Laden für gute Belüftung sorgen.
  • Die Verschraubungen der AGM-Batterien dürfen nicht geöffnet werden! Eine Säuredichtemessung bzw. ein Nachfüllen von destilliertem Wasser ist nicht möglich bzw. nicht nötig!
  • Beachten Sie, dass die 1,2fache der entnommenen Kapazität wieder retour geladen werden muss. (z.B.: entnommene Kapazität 30 Ah --> Rückladung 36 Ah!)
  • Die Ladung ist beendet, wenn der Strom gegen 0 geht bzw. nicht mehr abnimmt oder das Automatikladegerät abschaltet.

Achtung: Während der Ladung könnte sich explosives Knallgas bilden! Feuer, Funken, offenes Licht und Rauchen verboten!

Welches Ladegerät wird benötigt?

 

Generell gilt dass vollautomatische Ladegeräte (Ladespannungsbegrenzung mit 14,8V) für die Ladung der im Fahrzeug verbauten Batterie gut geeignet sind. Diese Geräte führen den Ladevorgang vollautomatisch durch. Je nach Kapazität der Batterie können Sie folgende Ladegeräte verwenden, alle mit Ladeerhaltungsfunktion:

 

Falls Sie bereits ein Ladegerät besitzen, folgende Informationen beachten:

Verwenden Sie die Einstellung AGM, die Ladespannung sollte max. 14,8V betragen und die Erhaltungsladespannung auf 13,5V eingestellt werden. Am besten wäre die Verwendung einer IUoU Kennlinie mit Temperaturkompensation (falls Sie die Möglichkeit zur Einstellung haben).

 

Weiters empfehlen wir zur periodischen Kontrolle der Batteriespannung den Batterietester BBT DBA - Digital Battery Analyser

Bei Beachtung dieser büffelstarken Tipps ist Ihnen und Ihrem Gefährt mit Batterie eine erfolgreiche neue Reisesaison, ohne nicht geplanten Boxenstopp, garantiert. Denn der nächste Sommer kommt bestimmt.