Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Mehr Infos hier: Impressum

Banner

NEWS & PRESSE

Bullenpower – Elektro-Mobilität als Chance.
Wichtiges Geschäftsfeld für Banner: zahlreiche Partner werden schon beliefert.
Elektro-Mobilität ist seit einiger Zeit ein dominantes Diskussionsthema in der automotiven Branche. Banner Batterien als etablierter Hersteller von Starterbatterien auf Blei-Basis stellt sich den Herausforderungen mehr denn je.
Wesentlicher Beitrag zur nachhaltigen Elektro-Mobilität liefert Banner mit AGM- und EFB-Batterien.
Nach wie vor kommt noch kein Elektrofahrzeug ohne 12V-Blei-Batterie für die Versorgung des Bordnetzes aus. Neben zukunftsweisenden Start-Ups beliefert der Batterieproduzent aus Linz-Leonding renommierte
Fahrzeughersteller wie die BMW Group mit seinen Qualitätsbatterien. Das Bordnetz des BMW i3 wird beispielsweise mit einer Banner Running Bull AGM BackUp stabilisiert, das die 12V-Verbraucher im Auto versorgt.

Auch Deutsche Post fährt auf Banner ab.
Seit über einem Jahr setzt die Deutsche Post DHL Elektrotransporter im Zustellbetrieb auf der Kurzstrecke ein. In den sogenannten StreetScootern, die aus einem innovativen Start-Up hervorgingen, ist die Batterie hinter der Fahrerkabine verbaut. Deshalb ist der Einsatz einer wartungsfreien Batterie notwendig. Aktuell liefert eine Banner Starting Bull die nötige Power. Damit die 12V-Batterie parallel zur Hochvoltbatterie über Nacht geladen werden kann, wurde ein 8A-Ladegerät verbaut.

Blei-Säure-Batterien liefern flexible Energie.
Die spritsparenden Fahrzeuge der Zukunft benötigen einen verlässlichen Energiespeicher. Besonders bei Micro-Hybrid-Konzepten wählt man aufgrund der hohen Zyklenfestigkeit weiterentwickelte Blei-Säure-Batterien in Form von AGM (Absorbent Glass Mat)- und EFB (Enhanced Flooded Battery)-Modellen. Vor allem die AGM-Batterie, für die Glasvliesmatten verwendet werden, ist eine sehr effiziente Batterietechnologie. Dadurch ermöglicht sie ein flexibles und breites Energiemanagement, welches für die
Fahrzeugtechnologien der Zukunft unbedingt nötig ist.

Forschung und Entwicklung wird groß geschrieben.
Für Full-Hybrid-Fahrzeuge sieht die Automobilbranche deshalb in der Lithium-Ionen-Technologie das größte Zukunftspotenzial. Banner gilt als einer der führenden Anbieter von AGM- und EFB-Batterien für micro-hybride Fahrzeuge mit Start-Stopp-Systemen. „Doch auf diesen Lorbeeren ruht sich unser Unternehmen nicht aus: Aktuell laufen mehrere Entwicklungsprojekte zur weiteren Effizienzsteigerung der AGM-Batterie. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, mit optimiertem Zellendesign, Additiven zur Aktivmasse und diversen konstruktiven Maßnahmen die Leistungsaufnahme und –abgabe zu verbessern“, erklärt Andreas Bawart, kaufmännischer Geschäftsführer von Banner bestimmt.

Nähere Informationen siehe pdf-Dokument.
Download Mediainfo
mehrschließen
LogiMAT 2017
15. Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss
Das Banner Team freut sich, Sie auf der LogiMAT 2017 von 14. bis 16. März in Stuttgart begrüßen zu dürfen.
Den Banner Messestand finden Sie ganz leicht: Folgen Sie den Wegweisern zur Region „Halle 8“ und dann biegen Sie beim Stand 8A65 scharf ab! Es erwartet Sie ein tolles Programm, nette Unterhaltung und eine Fülle von Neuheiten.
Weitere Infos folgen in Kürze.

Bis bald am Messestand.

Ihr Banner Team

mehrschließen
Büffelpost
Das Banner Kundenmagazin mit topaktuellen News!
ZUKUNFT. BULLENPOWER IN DER E-MOBILITÄT.
Topnews kurz notiert:

- DIGITALISIERUNG. Banner WEBSITE & SERVICES ZUKUNFTSFIT.
- NFZ-BATTERIE. OPTIMIERTE BUFFALO BULL SHD PROFESSIONAL.
- BRANDNEU. INNOVATIVE PRODUKTE & SPANNENDE FEATURES.

Nähere Informationen siehe pdf-Dokument.
Download Büffelpost

mehrschließen
Menzi Muck Schreitbagger, Banner Running Bull AGM Batterien
Menzi Muck - Ruck Zuck.
Schreitbagger powered by Banner.
Der Schreitbagger, auch Spinnenbagger genannt, ist eine Baumaschine für Einsätze in schwer zugänglichem Terrain (im Wald, auf steilen Berghängen oder Pistentrassen, ...).
Erfunden wurde der Schreitbagger 1966 vom damals bereits 69-jährigen Schweizer Fabrikanten Ernst Menzi, der diese Idee mit seinem Unternehmen Menzi Muck vermarktet. Muck in Anlehnung an die legendäre Märchengestalt: "Muck - der kleine Mann, der alles kann". Die Geräte waren zunächst sehr einfach aufgebaut und verfügten über wenig Komfort. So schrieb die Neue Zürcher Zeitung Ende der 1960er Jahre, der Schreitbagger sei ein „Grabgerät mit Spinnenbeinen und dem Charme einer schlecht beleuchteten Telefonkabine".

Heute verdankt der Menzi Muck Schreitbagger seinen internationalen Erfolg einer Fülle innovativer Details. Wie seinem ausgeklügelten Hightech- Chassis und dem patentierten Baggerarm: diverse Hydraulikzylinder ermöglichen es dem Allrounder, seine Räder und Füsse jedem Gelände anzupassen. In einigen Ländern wird der Menzi Muck deshalb auch Spinnenbagger genannt.

Ist bei einem Raupenbagger die Kippkante fix, kann diese beim Menzi Muck durch die verstellbaren Rad- und Pratzenträger, je nach Arbeitseinsatz eingestellt werden. So ist es möglich, dass Hub- und Reisskräfte erreicht werden, die mit einem herkömmlichen Bagger gar nicht zu erreichen sind. Ein 9,5 Tonnen schwerer Menzi Muck entspricht etwa der Leistung eines 20 Tonnen schweren Raupenbaggers!

Aufgrund der extrem hohen Rüttelbeanspruchung und der speziellen Einbausituation werden im Ersatzbedarf immer öfter Banner Running Bull AGM Batterien, zum Motorstart und für die Bordnetzversorgung, eingesetzt.
mehrschließen